Archiv der Kategorie: Allgemein

Neue Initiative zur Bahnreaktivierung in Dinkelsbühl

In Dinkelsbühl hat sich eine neue Initiative zur Bahnreaktivierung zusammengefunden. Die Initiatorinnen und Initiatoren sammeln seit einer Zeit Unterschriften von Menschen die das Ansinnen unterstützen zwischen Dombühl-Dinkelsbühl-Wilburgstetten und Nördlingen „Die Bahnlinie“ zu reaktivieren.

Wir als Initiative Reaktivierung-Jetzt! unterstützen diese Unterschriften Aktion gerne!

Hier ist es die Liste zum sammeln von Unterschriften: JA zur BAHNREAKTIVIERUNG

 

Wir haben bisher keine Facebookseite.

Wir haben eine E-Mail erhalten, die sich auf veröffentlichte Berichte im sozialen Netzwerk „Facebook“ beziehen. Hierzu müssen wir bekannt geben, dass wir bisher keine Facebookseite betreiben. Die Facebookseite „Schnelldorf – aktuell & Stundentakt für Schnelldorf„, veröffentlicht zwar ab und zu auch Berichte zum Bahnhalt in Schnelldorf bzw. Stundentakt in Schnelldorf, wir als Initiative haben aber mit der Seite und den Betreibern der Seite nichts zu tun. Die Facebookseite „Schnelldorf – aktuell & Stundentakt für Schnelldorf„, veröffentlicht keine Berichte in unserem Auftrag und Sinn. Auch wenn machen Berichte, Forderungen von uns übernehmen, sind diese mit uns nicht abgesprochen. Diese Klarstellung ist uns wichtig.

Offenes Treffen – 22.02.16 in Dombühl

Unsere Initiative Reaktivierung Jetzt! trifft sich zu nächsten offenen Treffen, dieses findet statt am:
 
Montag 22.02.2016, 19:30 Uhr, 
in der Pizzeria La Dolce Vita da Toni, 
Bahnhofstrasse 45in Dombühl
 
Es geht sowohl um den Stundentakt Schnelldorf als auch die Reaktivierung der Strecke DKB-Dombühl.
 
Leider ist die Anreise per Bahn zwar möglich aber die Rückreise ist noch nicht für alle zu machen. 

Heute letzte Fahrt um 22:10 Uhr in Richtung Würzburg

Künftig fährt in Richtung Steinach, Rothenburg, Uffenheim um 22:10 Uhr kein Zug mehr!

Stattdessen, wird um 23:10 Uhr ein Zug fahren! Somit kein Stundentakt mehr!
In Steinach entstehen Anschlusslücken!

Konsequenzen:

  • Künftig letzte Abfahrt ab Ansbach nach Rothenburg o.d.T
    – Abfahrt 21:12 Uhr – Ankunft 22:49 Uhr !!!
  • Künftig letzte Durchgehende Verbindung ab Ansbach
    – Abfahrt 20:10 Uhr – Ankunft 20:49 Uhr !!!
  • RB Steinach-Rothenburg um 22:35 Uhr völlig ohne Anbindung!

Will man damit die Gleichwertige Lebensverhältnisse im Ländlichen Raum stärken?

Grund: Fahrplanwechsel zum 13.12.15

Wir fordern:
Lücken schließen bis 23:59 Uhr!
Echten Stundentakt zwischen 5:00 – 23:59 Uhr
Keine Züge verlagern, sondern Angebot verstärken!

Wenn Sie diese Forderungen mit unterstützen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Fahrt_13.12

Schulterschluss der Initiative „Reaktivierung Jetzt!“ und der Gemeinde Schnelldorf

Auszug vom Titelblatt des Schnelldorfer Mitteilungsblattes vom 25.09.2015:

Wir benötigen Ihre Unterstützung!
Schnelldorf macht mobil für ein zukunftsfähiges und modernes Schienenpersonennahverkehrs-Angebot.

Einladung zum Informations- und Meinungsaustausch 
Am Mittwoch, 30.09.2015 um 19.00 Uhr

Im Rahmen eines Ortstermins am Bahnsteig in Schnelldorf (nördliche Seite), möchten wir Sie über die aktuelle Sachlage sowie Missstände und drohende Fehlplanungen informieren. Daran schließt sich eine Diskussion und Gedankenaustausch im Gasthaus „Zur Eisenbahn“ an.

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung die Forderungen und Interessen der Gemeinde Schnelldorf sowie der angrenzenden Nachbargemeinden auf eine zukunftsfähige Anbindung an den Schienenpersonennahverkehr.

Die Reaktivierung des Bahnhaltepunktes Schnelldorf zum 15. Dezember 2002 war eine beispiellose Erfolgsgeschichte unserer Gemeinde. Doch nun droht erneut Gefahr für unser Schienennahverkehrs-Angebot. Diese Gefahr muss zum Erhalt einer zukunftsfähigen Schienenanbindung in Schnelldorf unbedingt abgewendet werden. Initiiert durch die Bahnaktionsgruppe „Reaktivierung Jetzt!“, fordert Schnelldorf den Stundentakt für die Regionalexpresszüge, die zwischen Stuttgart und Nürnberg bisher lediglich im Zweistundentakt verkehren. Es darf auf keinen Fall zugelassen werden, dass unsere Gemeinde, durch die Lage im bayerischen bzw. baden-württembergischen Grenzrand-Gebiet, erneut Benachteiligungen in der so erfolgreich erkämpften Wiederanbindung an das Schienennetz droht. Im Gegenteil, wir müssen alles daran setzen, die Anbindung weiter auszubauen und nach Möglichkeit noch zu verbessern.

Es liegt an uns, dafür Sorge zu tragen, dass die Wettbewerbsfähigkeit der Firmen in unseren Gewebegebieten durch „einpendelnde“ Fachkräfte erhalten bleibt. Darüber hinaus stehen wir in der Pflicht, der Abwanderung der Jugend in die Ballungszentren Nürnberg und Stuttgart Einhalt zu gebieten, indem wir uns für eine Verbesserung der Erreichbarkeit, durch die Optimierung des Schienennahverkehr-Angebots, einsetzen.

Treffen des Team Stundentakt am 22.04.15

Wir die Mitglieder des Team Stundentakt Schnelldorf der Initiative Reaktivierung Jetzt! trafen sich am Donnerstag den 22.04.15 in der Restauration zur Eisenbahn (Gasthaus Hiller) in Schnelldorf.

Nachdem wir in den letzten Wochen einige Briefe an verschiedene Politiker, Firmen und Organisationen versendet wurden, tauschten wir uns zu den eingegangenen Antworten aus. In den Briefe wurden von unserer Seiten aus, vor allem um eine mögliche Unterstützung zur Erreichung des Stundentakt Schnelldorf geworben.Wir zeigten uns enttäuscht über machen Antwortbriefe. Zum Ende wurde über das weitere Vorgehen und die nächsten Aktivitäten gesprochen.

Die Initiative Reaktivierung Jetzt! hält an Ihrem Ziel fest, dass Schnelldorf in möglichst kurzer Zeit, zwischen 5:00 Uhr und 23:00 Uhr, Züge im Stundentakt halten. Schnelldorf gehört zu einigen wenigen Stationen in Bayern die sich mit dem Zwei-Stundentakt begnügen müssen. Das muss sich ändern.

Die Mitglieder Initiative Reaktivierung Jetzt! sind sich darüber einig, dass es nicht zu akzeptieren ist dass die Verantwortlichen Poltiker bei der Verkehrskonzeption für unsere Region, eine virtuelle, im wahren Leben nicht vorhandene, Grenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg definieren. Für die Menschen die hier leben gibt es diese Grenze nicht!

Doppelte L-Lösung für Nebenbahn Dombühl-Dinkelsbühl

Leider hört man auch in den letzten Wochen wenig Positives zur Reaktivierung der Nebenstrecke Dinkelsbühl-Schopfloch-Feuchtwangen-Dombühl. Es scheint so als würden sich alle Beteiligten mit dem Inbetiebnahmetermin 2020 zufrieden geben. Oder ist die Reaktivierung vom Tisch? Ist die Blockadehaltung einiger Weniger erfolgreich? Warum geht nichts voran?

Zum Ende des Jahres 2015 läuft der Pachtvertrag für die Streckenabschnitt Dombühl-Dinkelsbühl aus. Es bleibt abzuwarten wie es weiter geht mit dem oberen Teil der Nebenstrecke. Verlängert die DB-Netz den Pachtvertrag mit der BayernBahn? Betreibt die DB AG die Nebenstrecke künftig selbst? Oder gibt es bereits Interessenten die die Nebenstrecke erwerben wollen? Der Abschnitt Dinkelsbühl-Nördlingen ist seit Jahren im Besitz des Zweckverbandes Romantische Schiene.

Im Februar 2014, bei der Vorstellung der Studien bzw. Potentialanalysen im Rahmen einer Informationsveranstaltung in Dinkelsbühl, stellte die VGN eine Fahrplan vor, der bis zu fünf Direktverbindungen zwischen Dinkelsbühl und Ansbach vorsieht. Diese fünf durchgebundenen Fahrten würden das neue Angebot auf der Nebenstrecke besonders attraktiv machen.

Doch warum sind  bisher nur Fahrten direkt nach Ansbach geplant?

Was ist mit Direktverbindung nach Westen, in Richtung Crailsheim?

Wir als  Initiative Reaktivierung jetzt fordern deshalb die Doppelte L-Lösung mit Direktverbindungen zwischen Dinkelsbühl und Ansbach bzw. nach Crailsheim, so könnte man auch von Schnelldorf nach Feuchtwangen, Schopfloch oder Dinkelsbühl schienengebunden reisen.

Film_Bahnverbindung_TSystem-0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch als Video, Schritt für Schritt erklärt (ohne Ton)

http://youtu.be/jjk85vimzao

Doppelte_L-Loesung_DKB-DOMB Strecken plan als PDF-Dokument.

Hintergrundinfo:
Auf der eingleisigen Strecke zwischen Dombühl und Dinkelsbühl ist derzeit ein 60 min. oder 40/80 Min. Takt , zwischen 5:30 und 23:00 Uhr geplant. Nach Informationen der VGN sind derzeit 17 Verbindungen je Richtung angedacht, bis zu drei Verbindungen sollen direkt bis nach Ansbach durchgebunden, dies erhöht die Attraktivität enorm.

Unser Vorschlag:

Man sollte nicht nur in Richtung Ansbach eine direkte Durchbindung umsetzen, sondern auch in Richtung Crailsheim. Die Möglichkeit von Dinkelsbühl, Schopfloch oder Feuchtwangen direkt, ohne in Dombühl um zusteigen, nach Crailsheim durchzufahren, erhöht die Attraktivität der neuen Regionalbahn- Verbindung! Auch die Station Schnelldorf würde davon profitieren, auch ohne eigenen 
 S-Bahnanschluss der ja in Dombühl enden wird.

Keine weiteren Verzögerungen…

Es ist an der Zeit das den bisher geäußerten Willenserklärungen für die Strecke Dombühl-Dinkelsbühl und Gunzenhausen-Nördlingen, Taten folgen.

Die Schienenprojekte im Landkreis Ansbach werden seit Jahren angekündigt, doch das Angebot verschlechtert sich deutlich. Ganz deutlich wird das im Fall der Station Dombühl klar, der Verfall des Gebäudes schreitet voran, jahrelang wurden Investitionen lieber im Großraum getätigt.

ReaktivierungJetztPlan_RomantischeSchiene