Dombühl-Dinkelsbühl

Die Nebenbahnstrecke 5331 von Dombühl nach Nördlingen hat unserer Meinung nach eine berechtigte Aussicht für den regelmäßigen Schienen-Personen-Nah-Verkehr reaktiviert zu werden. Diese Einschätzung teilt erfreulicherweise inzwischen  auch das Bayerische Innenministerium. Auf dem Abschnitt zwischen  Dombühl – Feuchtwangen – Schopfloch – Dinkelsbühl, ist nach Meinung des VGN, der 2010 erneut eine Machbarkeitsstudie erstellt hat, ein regelmäßiger Personenverkehr nach geltenden Rahmenbedingungen möglich. Deshalb hat der Freistaat Bayern für 12 Jahre eine Bestellgarantie abgegeben.

„Eine spätere Fortführung bis nach Wilburgstetten und weiter nach Nördlingen halten wir für dringend  sinnvoll und erforderlich!“

Wir wünschen und fordern eine schnellere Wiederaufnahme des schienengebundenen Personenverkehrs zwischen Dombühl und Dinkelsbühl. Und fordern alle Gemeinden an der Strecke auf, die nötigen Vorleistungen zu erbringen. 

Nach Informationen aus Bahnkreisen gibt es am Bahnhof Dombühl Bahnbetriebstechnisch derzeit keine Gründe, warum der Personenverkehr nicht umgesetzt wird. In der derzeit (noch) wenig frequentierten Bahnstation Dombühl, pro Stunde derzeit ca. 3-5 Durchfahrten, kann für die Erreichbarkeit des Gleis 4, dass für die Bedienung des Nebenbahnstrecke in Richtung Dinkelsbühl dient, eine gangbare Lösung gefunden werden. Die Frage die sich daher stellt:

Warum fährt trotz Bestellgarantie des Freistaates, trotz technischer Eignung, derzeit kein Personenverkehr zwischen Dombühl und Dinkelsbühl?

Die Sanierung des Bahnhofes Dombühl ist beschlossen, wird aber seit Jahren verzögert. Laut Bayerischer Eisenbahngesellschaft BEG ist die Sanierung der Station Dombühl die Voraussetzung für den Betrieb des Personenverkehr auf Gleis 4 / 5 in Dombühl, der für die Nebenbahn nach Dinkelsbühl verwendet werden soll. Es gibt genügend Beispiele von Stationen in Bayern, die trotz erheblich mehr Verkehrsaufkommen und schlechteren Zustand es Bahnsteige, Züge im Stundentakt halten. Zum dem verfügt die Bayernbahn über eine Genehmigung für die Nutzung der Station Dombühl, um ihre Museumszüge zwischen Dombühl und Nördlingen verkehren zu lassen!

Wollen Sie sich mit für unsere Ziele einbringen? Dann melden Sie sich bei uns!

Plan RSchiene

4 Gedanken zu „Dombühl-Dinkelsbühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.